Merkzeichen

Was für Merkzeichen? Wo? Bei wem?

Bedeutung und Rechte

Nachteilsausgleiche



B Bl G Gl aG H RF

Die wichtigsten GdB-abhängigen Rechte und Nachteilsausgleiche


B Ständige Begleitung des Behinderten bei Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel ist notwendig
Seitenanfang
Bl Der Behinderte ist blind bzw. verfügt lediglich über eine Restsehschärfe von 1/50
Seitenanfang
G Der Behinderte ist in seiner Bewegungsfähigkeit im Straßenverkehr erheblich beeinträchtigt bzw. erheblich gehbehindert
Seitenanfang
Gl Das Merkzeichen hat insbesondere Bedeutung für die unentgeltliche Beförderung im öffentlichen Personenverkehr und für Ansprüche nach dem Landespflegegeldgesetz.
Gesundheitliche Voraussetzungen:
Seitenanfang
aG Der Behinderte ist außergewöhnlich gehbehindert, wobei altersbedingte Geheinschränkungen oder örtliche Verhältnisse nicht berücksichtigt werden.
Seitenanfang
H Der Behinderte ist hilflos
Seitenanfang
RF Der Behinderte erfüllt die gesundheitlichen Voraussetzungen für die Befreiung von der Rundfunkgebührenpflicht und die Nachteilsausgleiche bei den Telefongebühren
Seitenanfang

Die wichtigsten GdB-abhängigen Rechte und Nachteilsausgleiche


20 Seitenanfang    Übersicht
30 / 40 Seitenanfang    Übersicht
50 Seitenanfang    Übersicht
60 Seitenanfang    Übersicht
70 Seitenanfang    Übersicht
80 Seitenanfang    Übersicht
90 Seitenanfang    Übersicht
100 Seitenanfang    Übersicht